Registrieren Anmeldung Kontaktieren sie uns

Nutte einreiten, Türken Baby, besonders für das Nutte einreiten

Bitte seien Sie geduldig für einige Zeit das video wird verarbeitet und wird in den Suchergebnissen unserer Websites angezeigt. Wir akzeptieren Videodateien nur die folgenden Erweiterungen:.


Weiße Schwester Linda.

Online: Gestern

Über

Sehen Sie den Film mit dem Titel Als nutte einreiten es Kategorie wurde hinzugefügt xxx movies. Jeden Tag fügen wir die besten Filme für Erwachsene. Nachrichten Kategorien täglich aktualisiert!

Sissie
Alter 25

Views: 6638

submit to reddit

Meine Arme waren oberhalb meines Kopfes an eine Wand gekettet, meine Beine diagonal gespreizt, ebenfalls an die Wände gebunden. Meine noch fast tauben Schamlippen fühlten sich lang und gestreckt an.

Je mehr die Gefühle in meinen Nervenbahnen zurückkamen, desto schmerzhafter fühlten sich meine gestreckten Lippen, oder sollte ich sagen Lappen zwischen meinen Beinen an. Die beiden Brandzeichen unter meinen Transen- Kuheutern brannten wie Feuer. Wie weit war ich gesunken. Noch vor einiger Zeit war ich die Zugnummer, die einzigartige Transen- und Melkkuh, die Attraktion im Stall des Gutsherrn — nun bin ich die billige Nuttenkuh eines brutalen Zuhälters.

Die Melkkuh, deren Transenschwänzchen, Transenclit, deren Euter und Zitzen von jeder dominanten Kundin aufs Härteste gequält werden darf — solang der Preis stimmt. Eine ältere, ganz in schwarz gekleidete Frau betrat mein Verlies.

Das Haar war streng nach hinten zu einem Pferdeschwanz gebunden. Ich spürte, wie sich die Gänsehaut über meinen geschundenen Körper ausbreitete.

Mit einem schnellen Griff durch meinen Nasenring riss Sie meinen Kopf hoch, ihre stechenden Augen waren nur wenige Zentimeter von mir entfernt. Tränen schossen mir in die Augen. Statt zu antworten, schluchzte ich nur, was der Frau sehr missfiel.

Ihre Hand glitt zwischen meine gespreizten Beine. Zwei Finger drangen in meine operativ geformte Scheide ein. Mit aller Kraft quetschte sie es zwischen ihre Finger. Auch die Ketten an der Schamlippen Streckbank entfernte sie, bevor ich von der Frau harsch aufgefordert wurde, mich auf alle Viere hinzuknien, mit weit gespreizten Schenkeln. Sie geht zu einem Regal, holt einen Kasten hervor und kommt zu mir zurück. Ausnahme von dieser Regel gibt es nur, wenn ein Freier sie Dir beim Ficken entfernt. Verstanden Schlampensau? Sind sie Dir zu schwer?

Das sind doch nur 1,5 Kilo pro Fotzenlappen. Das werden wir noch steigern Nutte. Eine Steigerung auf 5 Kilo pro Zitze werden wir durch das ständige Tragen und Steigern der Gewichte bestimmt erreichen Nutte. Ja, ich spürte sogar eine gewisse Geilheit, hervorgerufen durch diese Tortur, in mir. Sie sind so prall mit Milch gefüllt. Zwei harte Schläge gegen meine Kuheuter waren die Folge. Denk dran Du Fotze — ich bin Dein Teufel, Deine Strafe, Dein Albtraum.

Ich werde Dir noch im Traum erscheinen und ich kann mit Dir Nutte anstellen, was und wie ich es will. Ich will Dich endlich den Freiern vorführen. Los beeil Dich Hurenfotze. Kaum war ich die heels geschlüpft, zog sie mich brutal an der Nasenführleine hinter sich her. Mehrfach kam ich wegen der sehr hohen Absätze ins Straucheln, was sie jedes Mal mit einem brutalen Schlag auf meinen nackten Arsch quittierte.

Ich musste mich breitbeinig hinknien. Ich hatte mich nach vorne zu beugen in eine Hündchen Stellung.

Mit einigen Zügen an meinem Nasenring korrigierte sie meine Stellung so, dass meine beiden prall gefüllten Euter zwischen zwei Stangen hingen, von denen eine fest, die andere verschiebbar war. Leicht gespreizt band sie nun meine Arme vorn an zwei Stangen an. Als nächstes zog sie meine Zitzen leicht nach unten, um sie an einer kurzen Kette am Boden zu fixieren. Über einen Motor führ die bewegliche Stange erst leicht gegen meine schon schmerzenden, prall gefüllten Kuheuter.

Nutte zureiten

Den Sitz korrigierte Madame noch kurz bevor sie meine Euter fest zwischen die Standen quetschte. Dicke Tränen rannen über mein Gesicht. Mein Schrei war innerlich, nur ein leichtes Stöhnen kam über meine Lippen. Mehr wagte ich nicht. Beim Pressen kamen ein paar kleine Strahlen Milch aus meinen Zitzen geschossen. Durch das Raunen der Stimmen und dem Gelächter aus dem Dunkel des Raumes, als meine Milch floss, bemerkte ich erst, dass andere Personen anwesend waren.

Die Maulspreize, die sie mir zwischen meine Lippen und Zähne drückte, wurde extrem weit gespannt. Meine Maulfotze war nun weit auf. Schnell noch hakte sie eine Art Fleischerhaken in meine Arschfotze, einen doppelten Haken in meine Nase.

Beides verband sie mit einem verstellbaren Ledergurt, den sie so weit anspannte, dass mein Kopf weit in den Nacken gedrückt wurde. Meine weit offene Maulfotze ragte nun leicht nach oben — für jedermann benutzbar. Das ist doch die Lieblingspose einer begehbaren Hurenfotze — nicht wahr?

Einreiten der neuen nutten

Wieder stammelte ich diese zwei Worte unverständlich, aber so laut ich konnte. Lachend wurden sie von den Gästen im Raum quittiert. Die beiden Peitschenschläge gegen meine eingequetschten Euter spürte ich kaum noch. Sie waren wie abgestorben.

Danach wurde ich zur Begutachtung freigegeben. Männer umkreisten mich mit ihren gierigen, grinsenden Blicken. Einige hatten ihre Schwänze bereits aus der Hose geholt und rieben mit einer Hand an ihnen. Doch auch einige Frauen waren dabei. Ihre Blicke waren eher sadistischer Natur. Immer wieder griffen nach meinem kleinen Transenschwänzchen, was jedoch keine Regung zeigte und schlaff nach unten zeigte, selbst als jemand einen Vibrator zwischen meine langgezogenen Fotzenlappen hielt und den Fotzeneingang damit bearbeitete.

Mein Zucken mit meinem Kuharsch schien sie so zu amüsieren, dass sie gleich noch einmal zukniff. Eine der Frauen musste es auch gewesen sein, die sich einen Rohrstocknahm und damit immer wieder auf meine fetten Arschbacken schlug. Er hatte seinen noch schlaffen Schwanz in der Hand, führte ihn zu meiner weit offenen Maulfotze und …. Aus meinem Quieken wurde ein Glucksen und ich versuchte zu husten, was mir aber nicht gelang.

Immer mehr von dieser Flüssigkeit füllten mein Maul.

Deutsche zur nutte einreiten-videos kostenfrei anschauen

So schnell konnte ich nicht schlucken. Links und rechts liefen kleine Bäche aus meinen Mundwinkeln.

Er hatte mir in die Maulfotze gepinkelt. Dann steckte er mir seinen Fickprügel tief in meine noch halb gefüllte Maulfotze rein. Ich spürte, wie er immer härter und dicker wurde in mir. Nein, lang war er nicht, aber es war ein echter Breit- und Fettschwanz. Zwischenzeitlich machten sich zwei Frauen an meinen Eutern und Zitzen zu schaffen.

Durch das heftige Quetschen spürte ich jedoch kaum noch etwas von dieser Tortur. Meine Euter und meine Zitzen waren taub, beinahe abgestorben, kalt. Freier, deren Fickbolzen ich danach mit meiner Maulfotze sauberlecken und wieder steif blasen musste, trieben mich mit Schlägen gegen meine Wangen an, zeigten mir, dass ich ihnen hilflos ausgeliefert war. Das Gewackel meines Arsches, meine Tränenbäche in meinem Gesicht, mein unverständliches Geheule und Gequieke stachelten die männlichen wie die weiblichen Freier weiter an, machten sie noch geiler und wilder darauf meinen Körper zu quälen, mich weiter zu vergewaltigen.

Meine beiden Fotzenlöcher waren mittlerweile wund. Das grelle Rot der Haut war bestimmt eine alfarbe für die Freier. Meine Arschbacken brannten wie Feuer. Ich spürte jede Strieme einzeln. Wahrscheinlich hätte ich ihnen die Farbe einzeln zuweisen können.

Meine dunkelblauen Euter und Zitzen fühlten sich nur noch kalt und abgestorben an.