Registrieren Anmeldung Kontaktieren sie uns

Gloryhole geschichte, Ästhetisch chica sucht männlich zu Gloryhole geschichte

Startseite » Mein versautes Glory Hole Erlebnis! Melanie war alleine unterwegs auf der Autobahn.


Schlampe Mütter Oakley.

Online: Jetzt

Über

Ich muss gestehen das mich der Gedanke geplagt hat und tierisch anmacht, meinen Schwanz bearbeitet zu kriegen von einer Person die ich gar nicht sehe, und man sich voll und ganz auf die Berührungen und das Geschehen rund um seinen Schwanz konzentrieren kann. Ich habe zuvor noch nie ein Pornokino betreten geschweige denn darüber nachgedacht jemals in eins zu gehen….

Rennie
Was ist mein Alter Ich bin über zwanzig

Views: 772

submit to reddit

Foren Forenübersicht Neue Beiträge Foren durchsuchen. Paysex-Foren Paysex-Forenübersicht Neue Beiträge Foren durchsuchen. Aktuelles Neue Beiträge Neue Anzeigen Neue Kontaktprofile Neue Medien Kommentare Medien Profilnachrichten Letzte Aktivität.

Anzeigen Hostessen Locations Agenturen Diverses Anzeigen Übersicht Neue Anzeigen Neueste Bewertungen Anzeigen suchen. Kontakte Kontakte Übersicht Kontaktprofile Mit finanziellen Interessen Neue Kontaktprofile Dates. Galerie Galerie Überblick Neue Medien Neue Kommentare Medien suchen. Mitglieder Mitglieder Überblick Zurzeit aktive Besucher Profilnachrichten Profilnachrichten suchen. Anmelden Registrieren. Aktuelles Suche Suche Überall Themen Dieses Forum Dieses Thema.

Nur Titel durchsuchen. Suche Erweiterte Suche Neue Beiträge.

Foren durchsuchen. Deutsch Sprachauswahl Deutsch Englisch. Hell Style-Auswahl Hell Dunkel.

Kommentare

SFW Modus: Aus. Mein erstes Glory Hole. Ersteller neugieriger58 Erstellt am Mitglied seit 1. Mein Name ist Petra und ich wurde letzten Monat 18 j.

Meine Erfahrungen erstreckten sich gerade mal auf vorsichtiges Abtasten meines damaligen Freundes. Ich wäre auch damals schon gerne viel weiter gegangen und hätte seine Männlichkeit gerne weiter untersucht, aber er bekam plötzlich einen roten Kopf und danach sah auch ich, dass der Bereich um den Hosenschlitz feucht wurde. Er flüchtete daraufhin schnell und ich habe ihn nicht wieder gesehen.

Ich war schon enttäuscht und sauer. Das ist jetzt ca.

Um endlich auch etwas zu erleben und um meine grosse Neugier zu stillen, habe ich mir in den letzten Wochen heimlich im Internet Sexvideos angesehen und war anfangs schockiert. Was es da alles gab Interessiert habe ich da auch gesehen, dass dies sogar anonym an einer Bretterwand geschehen kann Ich durchforstete weiter das Internet und erfuhr, dass sogar in unserer kleinen Stadt ein Pornokino mit Gloryhole-Kabinen war. Ich war wie elektrisiert. Das war meine Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln. Ich hatte es mittlerweile aufgegeben, in unserem Freundeskreis Ausschau nach einem Freund zu halten.

Erfahrungen am glory hole (teilweise wahr)

Diese Jungs interessierten mich nicht besonders. Am nächsten Tag fuhr ich nach der Schule mit dem Bus in die Innenstadt, um mir dieses Pornokino mal aus der Nähe anzusehen. Ich war so aufgeregt wie vor Weihnachten.

In einer abgelegteren Strasse fand ich es endlich und blieb erst mal in sicherer Entfernung und beobachtete den Eingang. Selbst zu dieser Zeit war es schon recht gut besucht. Ich sah ausschliesslich Männer rein- und rausgehen.

Alle Altersgruppen waren darunter. Mein Herz schlug mir bis zum Hals, als ich meinen gesamten Mut zusammen nahm und auf den Eingang zuging.

Ich hatte einen klaren Plan An der Eingangstüre kam mir direkt ein Mann entgegen und ich huschte schnell an ihm vorbei ins Innere des Pornokinos. Ich sah mich unsicher um, und entdeckte rechts einen Tresen, hinter dem ein älterer, kleiner Mann stand und mich verwundert ansah.

Ich grüsste kurz und fragte direkt nach den Kabinen. Er schien nicht zu verstehen, sondern glotzte noch immer und zeigte mit dem Daumen in den hinteren Bereich. Sofort huschte ich diesen Gang entlang, in dem glücklicherweise abgedunkeltes Licht war und machte dann, nachdem sich meine Augen ans Licht gewöhnt hatten, mehrere Kabinen links und rechts von mir aus.

Es roch irgendwie nach Körperschweiss und etwas, dass ich nicht zuordnen konnte und ich verschwand direkt in der ersten Kabine. Die Tür verschloss ich sofort und setzte mich erst einmal, um mich an die neue Umgebung zu gewöhnen.

Aus der Nähe hörte ich Stöhngeräusche, die wohl aus den anderen Kabinen kamen. Wahrscheinlich Pornovideos. Ich kramte in meiner Tasche und steckte eine Münze in mein Videogerät und sofort erschien eine Sexszene, wo 2 Männer Sex mit einer Frau hatten. Nun hatte ich Zeit mich mal richtig umzusehen und erkannte tatsächlich in beiden Seitenwänden je 1 Loch, ungefähr 5cm im Durchmesser. Neugierig wie ich war, schaute ich direkt mal in das rechte Guckloch und erschrak doch sehr, weil mich da ein Auge anstarrte.

Instinktiv wich ich zurück und versuchte mich zu beruhigen. Konnte mir nichts besseres einfallen? Ich war doch sonst nicht auf den Mund gefallen. Ich neigte meinen Kopf wieder und sah einen halbsteifen Schwanz durch das Loch hängen. Meine Neugier überwand meine Scham. Schliesslich war ich allein und niemand kannte mich hier.

Ich ging näher an das Objekt meiner Begierde und betrachtete das baumelnde Stück Männerfleisch. Ich nahm einen sehr intensiven Geruch war, fand ihn aber nicht unangenehm und hockte mich etwas tiefer, um mehr erkennen zu können. Die Vorhaut war halb über die Eichel gezogen und der Schwanz hatte sich von selbst schon etwas aufgerichtet. Ich nahm meinen ganzen Mut zusammen und fasste vorsichtig mit der Hand nach ihm.

Es fühlte sich gut an.

Mein erstes glory hole

Ich streifte sachte die Vorhaut etwas zurück, was mit einem leisen Stöhnen quittiert wurde. Das machte mich mutiger. Es schien dem fremden Mann zu gefallen. Es schien ein älterer Mann zu sein, da ich graue Schamhaare an seinen Hoden erkennen konnte. Mit der anderen Hand griff ich nach den dicken Kugeln, die recht weit herunterhingen und massierte sie leicht. Der Schwanz richtete sich noch weiter auf und wurde grösser und härter. Das fühlte sich wirklich geil an, einen Mann so zu beglücken.

Glory hole

Das wollte ich aber noch nicht, da ich noch einen Schritt weitergehen wollte. Also verlangsamte ich das Tempo, beugte mich noch weiter nach vorn und leckte mit der Zunge langsam an der Unterseite der Eichel entlang. Der Mann schien wirklich kurz vor der Erlösung zu stehen, da ich seinen Samen nun schmecken konnte. Es schmeckte salzig und etwas bitter, aber geil. Immer weiter leckte ich nun die pralle Eichel. Es fühlte sich richtig glitschig an. Der Mann stand wohl kurz vor dem Orgasmus. Gerade wollte ich meine Lippen über diesen geilen Schwanz stülpen, als er unvermittelt und heftig abspritzte.

Der erste Spritzer traf mich direkt in der Nase und ich wich automatisch zurück. Aus sicherer Entfernung sah ich, wie noch 5,6 kräftige Schübe aus der Eichel hervor kamen.

Glory hole

Es sah geil aus. Begleitet wurde diese ektatische Aktion von einem heiseren Stöhnen aus der Nachbarkabine. Pedro37 Mitglied. Mitglied seit Erst jetzt bemerkte ich, wie feucht ich zwischen meinen Schenkeln sein musste. Es war so aufregend und geil. Ich fing an, meine kleinen, festen Brüste zu streicheln und begann mich an meiner intimsten Stelle zu streicheln.

Ich war wirklich richtig heiss geworden und bemerkte gar nicht, wie sich der inzwischen erschlaffte Schwanz zurück zog. Ich gab mich ganz meinen geilen Gedanken und Fantasien hin und streichelte mich immer heftiger, bis mich ein heftiger Orgasmus fast von der Sitzbank riss.